Fanningberg Projektfläche Windräder Bürgermeister

Lungauer Bürgermeister legen Vorgehen fest

Zu einer Diskussionsrunde von Bürgermeistern wurden auch die Vertreter der Lungauwind GmbH eingeladen, um das Projekt zu präsentieren. Es wurde vereinbart, dass nach weiteren Prüfungen der Sachverhalte und unter Einbezug von Experten, Touristikern und der Bevölkerung, weitere Entscheidungen getroffen werden.

Die Lungauer Bürgermeister haben sich am 5. Juli getroffen, um ein weiteres gemeinschaftliches Vorgehen in der Windpark-Angelegenheit vorzulegen.

 

Wir freuen uns, dass das Projekt Windkraft am Fanningberg nicht unüberlegt abgelehnt wurde, sondern dass auch seitens des Regionalverbandes eine ergebnisoffene Diskussion mit Betreibern und zuständigen Stellen gesucht wird!

 

Obmann des Regionalverbandes, Manfred Sampl, legt wichtige Punkte fest:

1. Der Regionalverband sieht das Projekt derzeit ergebnisoffen und ganzheitlich.
2. Aufgrund der Komplexität des Projektes sind weitere Abstimmungsgespräche mit Behörden, Tourismus und der Unesco notwendig.
3. Auf Wunsch einiger Lungauer Gemeinden wird es auch gezielte Informationsveranstaltungen geben.
4. Bei der nächsten Vollversammlung des Regionalverbandes wird ein unabhängiger Experte und ein Vertreter der Unesco eingeladen.

 

 

Quelle: Bezirksblätter Lungau, 05.07.2018

Beitrag teilen: